Kindesglück & Lebenskunst

Unterstützung für Familien in schweren Lebenskrisen und Trauer im Kreis Pinneberg

Initiatoren

DöLee HP und FlyerWir unterstützen Familien in schweren Lebenskrisen durch elterliche Erkrankung und in der Trauer im gesamten Kreis Pinneberg.

Selbst als junge Mütter von Krebs betroffen, waren wir auf der Suche nach einer Austauschmöglichkeit mit „Gleichgesinnten“, die unsere verzweifelten Fragen und Sorgen verstehen und sogar mitfühlen konnten. So eine Gruppe gab es nicht; lediglich organorientierte Selbsthilfegruppen mit den meistens älteren Betroffenen, die wir aber für unsere Situation nicht als hilfreich empfanden.

Nachdem wir genesen genug waren, gründeten wir im September 2011 unsere Selbsthilfegruppe „KEKK Krebskranke Eltern kleiner Kinder“ in Holm im Kreis Pinneberg. Wir treffen uns einmal im Monat mit ebenfalls an Krebs erkrankten jungen Eltern und meistens auch deren Partnern in einem geschützten Rahmen, in dem sie über ihre Sorgen und Ängste sprechen können- und Verständnis sowie Verstehen erfahren.

Da wir immer wieder auf praktische Hilfe angesprochen wurden (z.B. die Frage, wenn ein Elternteil in der Klinik ist, wie die Besuche oder auch der Alltag organisiert werden soll, wenn man noch Kinder zu Hause zu versorgen hat) und wussten, dass wir mit den Mitteln, die uns zur Verfügung standen, dies nicht konnten, kam uns die Idee für KEKK CARES, unserem Familienhilfeprojekt. Nach intensiver Entwicklungsphase starteten wir das Projekt im Herbst 2013. Ehrenamtliche Familienpaten werden durch uns sorgfältig ausgesucht und in die betreffenden Familien zur Unterstützung und Begleitung der Kinder geschickt. Wir sind stets Ansprechpartner für beide Seiten.

Zur Stärkung der Ressourcen haben wir im März 2015 unsere KEKKEN-KIDS etabliert. Dabei handelt es sich um eine angeleitete Selbsthilfegruppe für Kinder und Jugendliche, deren Eltern erkrankt sind. Diese Gruppe wird 2016 durch eine kunstorientierte Gruppe und durch ein Angebot für Jugendliche, die KEKKEN TEENS, ergänzt.

Ebenfalls im Jahr 2016 starten wir unsere Trauergruppe „Kokon & Schmetterling“. Unter Anleitung von zwei Trauerbegleiterinnen werden wir zeitlich parallel, aber räumlich getrennte Trauergruppentreffen für das hinterbliebene Elternteil sowie für die Kinder anbieten. Im Jahr 2017 startet dazu die Jugendlichen-Trauergruppe.

Individualität liegt uns am Herzen. Unsere Farewell-Begleitung orientiert sich an den Bedürfnissen einer jeden Familie vor dem Versterben des Elternteils.  Ausgebildete Trauerbegleiter unterstützen die Familie auf dem Weg des Abschiednehmens.