Über uns

 

Leena Molander und Dörthe Bräuner, Initiatorinnen und Koordinatorinnen des Vereins „Kindesglück & Lebenskunst e.V.“ mit Sitz in Holm, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 III SGB.

Im Jahr 2011 gründeten wir den Verein "KEKK" Krebskranke Eltern kleiner Kinder, den wir 2015 in "Kindesglück & Lebenskunst eV" -kurz KuL- umbenannten, weil wir nach und nach verschiedene Angebote unter einem Dach verankert haben und der bisherige Name dazu nicht mehr passte.

Wir unterstützen Familien in schweren Lebenskrisen durch elterliche Erkrankung und in der Trauer im gesamten Kreis Pinneberg mit folgenden Angeboten:

Unsere Angebote:

  • Durch qualifizierte Fachkräfte geleitete Kinder- und Jugendlichengruppen zur Stärkung der Ressourcen und zur Neustrukturierung des veränderten Alltags, ausgelöst durch eine schwere, elterliche Erkrankung – in diesem Bereich bieten wir 2 Gruppen sowie eine kunsttherapeutisch arbeitende Kindergruppe an. Altersgruppe: 6 bis 12 Jahre und 13 bis 18 Jahre
  • Durch den Einsatz ehrenamtlicher „Familienpaten“ in unserem Projekt KEKK CARES im häuslich Umfeld, kann die Familie Entlastung erfahren: Zum einen wissen sie ihre Kinder in guten Händen in der Zeit, in denen sie Arzttermine oder Therapien wahrnehmen müssen, zum anderen wird in häufigen Fällen der Familienpate ein wertvoller, neutraler Gesprächspartner für die Kinder, aber auch für die Eltern. Der Familienpate hat stets die Kinder im Fokus und verbringt mit ihnen eine gute Zeit mit Aktivitäten, die die Eltern gerade selbst nicht leisten können,  z.B. Vorlesen, draußen spielen, Schwimmen gehen, malen, basteln, backen uvm.
  • Kunsttherapeutisch geleitete Gruppe für trauernde Erwachsene
  • Farewell-Begleitung: Unterstützte und begleitete Abschiednahme der gesamten Familie im häuslichen (oder stationären bzw. hospizlichen) Umfeld durch ausgebildete Trauerbegleiter
  • Durch qualifizierte Fachkräfte geleitete Trauergruppen Kokon & Schmetterling für Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Gesprächsgruppe und für Erwachsene zusätzlich durch den kunsttherapeutischen Ansatz ergänzt
  • Erfahrungsaustauschgruppe KEKK (Krebskranke Eltern kleiner Kinder): Einmal im Monat treffen wir uns mit erkrankten Eltern, um gemeinsam über die schwierige Situation im Familienleben zu sprechen und uns zu unterstützen. Die Termine werden auf Facebook bekannt gegeben. Das Angebot richtet sich an alle schwer erkrankten Eltern, auch wenn es sich nicht um Krebs handelt, und deren Angehörige/Partner.
  • Psychoonkologische Begleitung: Durch einfühlsame und verständnisvolle Gespräche mit der Psychoonkologin aus unserem Team können sich betroffene Erwachsene und ihre Familien Unterstützung auf der psychosozialen Ebene holen.

Umsetzung der Angebote: 

  • Die jeweilige Fachkraft agiert in ihren Inhalten frei. Sie richtet sich nach den Bedürfnissen des jeweiligen Teilnehmers und ermutigt ihn behutsam, seinen Weg zu finden/zu gehen.
  • Die Angebote finden in der Regel zwei Mal im Monat statt und umfassen 2 Stunden.
  • Ausgenommen hiervon sind KEKK CARES und die Farewell-Begleitung, die nach Absprache in der Familie stattfinden, sowie die psychoonkologische Begleitung, die nach Terminabsprache in den Räumen des Vereins stattfinden kann

Weitere Projekte:

  • Einzelbegleitungen durch Gespräche oder kunsttherapeutisch unterstützend
  • Kunsttherapeutische Gruppe für Jugendliche zur Ressourcenstärkung (in Planung)
  • Kunsttherapeutische Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche (in Planung)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen