„Mal-Zeit“-Kunstgruppe für erkrankte Eltern

Das Angebot richtet sich an schwererkrankte ElternEine evtl. lebensverkürzende Erkrankung eines Elternteils bedeutet für den Betroffenen eine hohe Belastung auf verschiedensten Ebenen und dem existentiellen Erleben.

Stärken einer offenen Kommunikation im Umgang der Eltern mit der Erkrankung und daraus resultierende Belastungen mittels künstlerisch arbeitenden Methoden sind der Ansatz, den dieses Angebot verfolgt.

Kunstpädagogisch-therapeutische Methoden und Herangehensweisen nutzen besondere Wege, um Zugänge zum Ausdruck von Gefühlen, Empfindungen, Körperwahrnehmungen und Gedanken zu finden. Sie können sich entlastend, unterstützend, stabilisierend sowie stärkend auf die Auseinandersetzung mit der Lebenskrise von schwer erkrankten Eltern auswirken.

Die „MAL-Zeit“ bietet Betroffenen den Raum für den Ausdruck eigener Gefühle, Gedanken und Fragen, aber auch Möglichkeiten zum Austausch mit ebenfalls Betroffenen.

Jeder kann sich den eigenen Gefühlsthemen schöpferisch annähern und diesen gestalterisch Ausdruck verleihen.

Im Mittelpunkt steht hierbei die Entwicklung und Stärkung individueller Ressourcen und Kompetenzen. Dabei sollen sich die Betroffenen in ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten, Stärken sowie Möglichkeiten positiv erfahren und begleitet fühlen dürfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen