Kokon & Schmetterling- Trauerbereich

Kokon & Schmetterling- Trauergruppe für Kinder, Jugendliche und Eltern

Die Familie als Mobilé – fehlt ein Teil, hängt der Rest schief, die Balance ist verloren…

„Kindesglück & Lebenskunst eV“ ist ein gemeinnütziger Verein, der Kindern und Eltern in Trauer eine Ressourcenstärkung in dieser schweren Lebenskrise anbietet.
Erkrankt ein Elternteil schwer, erträgt die Familie diese Situation häufig allein durch die Hoffnung auf Besserung. Verstirbt das Elternteil jedoch, verwandelt sich die Hoffnung in Hoffnungslosigkeit und unsagbare Trauer.
Der hinterbliebene Partner hat verständlicherweise keine Kapazitäten, um den Kindern in dieser für alle traumatischen Situation stabil begleitend zur Seite zu stehen.
Hier möchte unser Konzept der Trauergruppe „Kokon & Schmetterling“ Unterstützung anbieten.

Kinder- und Jugendlichengruppe
„Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.
“ (Hans Christian Andersen)

Unter Leitung der ausgebildeten Trauerbegleiterinen werden die Kinder und Jugendlichen in eigenen Gruppen ihre neue Lebenssituation beleuchten und gemeinsam Wege erarbeiten, um wieder gestärkt am Leben teilzunehmen. Diese Möglichkeit des Austauschs mit anderen, ebenfalls betroffenen Kindern/Jugendlichen kann dazu genutzt werden, sich den eigenen Emotionen, Ressourcen und Ängste bewusst zu werden und TROTZ des Verlustes mutig ihren Lebensweg weiterzugehen. Hierin steckt der Präventionsgedanke: Rechtzeitig gestärkt, entwickeln Kinder und Jugendliche sich im Bewusstsein der Lebensveränderungen und nicht im Schatten der elterlichen Erkrankung und des Verlustes. Das verstorbene Elternteil darf in das Lebensbild eingebaut werden, Gedanken an ihn dürfen schmerzhaft, aber auch schön sein. Die Erinnerung an die Zeit mit dem Elternteil kann somit zu einem wertvollen Gut werden.

Elterngruppe
Den eigenen Tod, den stirbt man, mit dem der anderen muss man leben“ (frei nach Mascha Kaleko)

Auch das hinterbliebene Elternteil ist durch das Versterben seines Partners erheblich traumatisiert. Die Hoffnung, die steter Begleiter während der Erkrankungsphase war, hat sich aufgelöst.
In dem Trauer-Workshop, den wir für Erwachsene anbieten, kann der Hinterbliebene sich während der Zeit, in der seine Kinder in ihre Trauergruppe gehen, mit anderen Betroffenen unter Begleitung einer erfahrenen Trauerbegleiterin austauschen, um Mut und Unterstützung zu erfahren, um auch wieder gut für sich und seine Familie zu sorgen. Behutsam werden die (Trauer-) Wege angeschaut und neue gefestigt.

Schritt für Schritt wird eine anders-neue Balance hergestellt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen