Farewell-Begleitung: Begleitete Abschiednahme durch ausgebildete Trauerbegleiter im häuslichen Umfeld bzw. in der Klinik

Es ist schwer, wenn man sich von einem geliebten Menschen verabschieden muss. Für uns Erwachsene eine Herausforderung. Wie aber muss es erst in einem Kind aussehen, wenn der Verlust der Mama oder des Papas absehbar wird?
Wo soll dieses kleine Wesen, dass doch eigentlich von gerade diesen Menschen begleitet und beschützt werden soll, hin mit seiner Angst, seiner Wut, seiner tiefen Traurigkeit?
Wie findet es jetzt noch den Weg zu dem Menschen, der einst so strahlend freudig seinen Weg behütet hat? Dieser neue Pfad fühlt sich so anders an, so fremd, so beklemmend. Diese Mama oder dieser Papa sind nicht mehr so, wie das Kind sie bisher kannte. Eigentlich ist nichts mehr so, wie es war. Verlust macht sich sogar im Alltag breit: Verlust auch von Freude, von Lachen, von Spielen.
Stille und Ungläubigkeit beherrschen den Tag. Schon beim Lesen dieser Zeilen fühlt man sich ohnmächtig. Wie soll eine Familie in dieser Situation die Not des Kindes auffangen, wo sie sich selbst doch so verloren fühlen?
Farewell-Begleitung ist unser Angebot für Familien in dieser schweren Krise. Behutsam werden die Kinder an die unausweichliche Situation herangeführt, sie können sich ihrem Elternteil wieder zuwenden und die Situation begreifen, auch wenn es weh tut. Für die Kinderseele aber ein wichtiger Prozess, nicht ausblendbar, abschliessbar, sondern begleitet erlebt.
Eine Chance für alle Familienmitglieder, von Herzen „farewell“ zu sagen.
Wenden Sie sich bitte an uns, wir finden gemeinsam Ihren individuellen Weg!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen