„Einfach so weg“ von Ayse Bosse und Andreas Klammt

Christina Haacke liest „Einfach so weg“ Dein Buch fürs Abschied nehmen, Loslassen und Festhalten für uns

Darum geht’s:

Trauern. Es geht so einfach über die Lippen. Dieses Wort. Sieben Buchstaben. Und doch eine ganze Welt, die plötzlich in Schutt und Asche liegt. Vielleicht hast Du es schon erlebt. Vielleicht kennst Du diesen Zustand. Und vielleicht hast Du dann auch schon festgestellt, wie hilflos man in dieser Situation sein kann. Denn leider gibt es kein Patentrezept. Keine Betriebsanleitung. Keine Vorbereitung auf die Wucht der Gefühle, die plötzlich auf Dich einprasseln, wenn jemand stirbt, der Dir wichtig war. Jeder nimmt auf seine Art Abschied. Aber eine Sache beim Trauern ist bei allen gleich: Die Trauer will gefühlt werden. Damit es irgendwann aufhört, nur weh zu tun. Damit Du irgendwann wieder an den Verstorbenen denken kannst und dabei lächelst. Einfach so.

Darum lesenswert:

„Einfach so weg“ ist ein Buch fürs Abschied nehmen, Loslassen und Festhalten. Das verspricht der Titel und er hält es auch. Denn auf 164 Seiten wirst Du an die Hand genommen, ohne festgehalten zu werden. Trauernde Jugendliche haben dieses Buch zusammen mit der Autorin Ayse Bosse gestaltet – für Jugendliche, denen es genauso ergangen ist. Die den Halt verloren haben durch die Tatsache, dass sie jemanden verloren haben. Die dem Tod begegnet sind, unvorbereitet oder wissend und die jetzt eine Last mit sich herumschleppen müssen, die sich viel zu schwer anfühlt. Es gibt Kurzgeschichten, Gedichte, Songtexte, Comics und jede Menge Seiten zum kreativen Gestalten. Es gibt Platz für Fotos, Erinnerungen, für eigene Gedanken, aber auch Rezepte, Lesetipps und als besonderen Bonus einen Song zum Download „Einfach so weg“, gesungen von Axel Bosse, Prinz Pi und Stefanie Kloß von Silbermond.

Dieses Buch ist kein Buch fürs Regal. Es ist ein Buch fürs unter das Kopfkissen stecken, um nachts heimlich mit der Taschenlampe darin zu lesen. Es ist ein Buch für die bisher ungeweinten Tränen, die dir das Gefühl geben, an ihnen zu ersticken. Es ist ein Buch, das dich fühlen lässt. Ein Buch, auf das du stolz sein wirst, irgendwann, wenn es nicht mehr ganz so heftig weh tut. Und vor allem ist „Einfach so weg“ ein Buch, das trotz des schwierigen Themas ohne Pathos oder Zeigefinger auskommt.

Ayse Bosse hat bereits bei ihrem ersten Buch „Weil du mir so fehlst“ für trauernde Kinder bewiesen, wie viel Einfühlungsvermögen sie hat. Mit „Einfach so weg“ hat sie erneut eine wunderbare Möglichkeit geschaffen, mit der Trauer umzugehen. Mit diesem kleinen Wort, das so einfach auszusprechen ist, sich dabei so groß anfühlt und eine ganze Welt bedeutet.

Kurzcheck „Einfach so weg

KuL-Lesenswert-Sterne: 5 von 5

Bester Moment im Buch:

„Was jetzt auf dich zukommt, wird nicht einfach. Es wird sehr schwer und anstrengend, aber es wird sich lohnen, dass du dich durchkämpft, das kannst du mir glauben!“

Autoren: Ayse Bosse (Text)  und Andreas Klammt (Illustrationen)

Verlag: Carlsen

Für wen: Für Jugendliche von Jugendlichen

Format: Gebunden, Hochformat

Preis: 15,00 Euro

Besonders cool: Es gibt einen Bonus-Song zum Buch „Einfach so weg“ . Gesungen von Axel Bosse, Prinz Pi und Stefanie Kloß (Silbermond). Als Download auf der Homepage des Verlags erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen